Franz Grüter, zukünftiger Vizepräsident der Asut, brachte es auf den Punkt: «Es gibt keinen anderen Event in dieser Branche, der diese Bedeutung und Reichweite hat.»

1400 Teilnehmer trafen sich im Berner Kursaal beim alljährlichen Stelldichein der ICT-Branche, der sechstgrössten Industrie der Schweiz mit einem Anteil am BIP von 4,5 Prozent.

Wie immer war Networking angesagt, aber natürlich gab es auch einen informativen und einen unterhaltsamen Teil: Die soeben pensionierte Professorin Kathrin Altwegg sprach zum Thema «Veränderungen» am Beispiel der «Rosetta»-Mission, die sie die letzten zwanzig Jahre lang begleitete. Der Kabarettist und Physiker Vince Ebert war für den humoristischen Teil des Abends zuständig. Stefan Heuss, der durchgeknallte Erfinder aus der kürzlich eingestellten Satiresendung «Giacobbo/Müller», zeigte seine wilden Kreationen, vom Bratwurst-Niedergaradapter bis zum getunten Kinderwagen.