Der amerikanische Tech-Konzern Apple verlegt seinen britischen Campus in den Heizungsraum eines ehemaligen Kohlekraftwerkes in Südwestlondon. Das Gebäude war schon im Jahre 1977 Kult, als es unter anderem aufgrund seines imposanten Mauerwerks das Album Cover von Pink Floyds «Animals» zierte – mit dem neuen Anstrich wird der ehemalige Heizungskeller aber wahrhaft zur Ikone (siehe Bildstrecke oben).

Die Restauration des Areals soll 2021 abgeschlossen sein. Dannzumal sollen auch 1400 Apple-Mitarbeiter auf den oberen sechs Etagen arbeiten. Apple soll 46'000 Quadratmeter in Beschlag nehmen und ist damit der Hauptmieter des 17 Hektar grossen Areals.

Erste Geschäfte im Frühling

Andere Firmen starten bereits Anfang Dezember mit dem Bezug ihrer Büros. Die ersten Geschäfte sollen im Frühling nächsten Jahres eröffnen.

Die Restauration der «Battersea Power Station» kostet knapp 10 Milliarden Franken. Das ganze Bauprojekt summiert sich auf über 16 Milliarden Franken. Kritiker bemängeln diesen Gigantismus.

(ise)