Lexus hat sich hierzulande einen soliden Ruf als Hersteller komfortabler Hybrid-Limousinen erworben. Umso erstaunlicher ist, dass das Sport Utility Vehicle (SUV) NX 200t F neu auch mit einem konventionellen Benzinantrieb angeboten wird. Der Wagen muss sich damit in einem Segment behaupten, in dem vielfach meist Dieselautos reüssieren.

Von Captain Kirks Freizeitmobil schwärmten Kritiker, als Toyotas Edeltochter zur IAA 2013 ihr Konzept-SUV mit Kürzel LF-NX vorstellte. Nicht ganz so kühn gezeichnet, aber immer noch mit reichlich Kante versehen, kam das Crossover-Modell als NX auf den Markt. Dass der spritsparenden Hybridvariante jetzt auch noch ein mit Turbo-Ottomotor angetriebene Version zur Seite gestellt wird, ist in Anbetracht der europäischen SUV-Nachfrage nur am Rande verständlich, aber als Hersteller mit globaler Perspektive hat Lexus auch – oder vor allem – die USA und China fest im Visier, wo der Dieselantrieb kaum eine Rolle spielt.

Neuland für Lexus

Lexus betritt Neuland mit dem Antriebskonzept, denn einen aufgeladenen Ottomotor hatte man bisher nicht im Programm. Das Aggregat hat 2 Liter Hubraum und ist quer eingebaut. An technischem Aufwand fehlt es nicht. Die integrierten 4-in-2-­Abgaskrümmer leiten dem Twin-Scroll-Lader den Treibstoff zu; eine spezielle Treibstoffeinspritzung und die variable Ventil­steuerung sollen ein Turboloch verhindern und gleich­mäs­­sige, souveräne Kraftentfaltung sichern.

Anzeige

Bei 238 PS erreicht der Motor sein Leistungsmaximum, ab 1650 Umdrehungen stehen 350 Newtonmeter Drehmoment zu Verfügung. Dieser Wert liegt auf dem Niveau, wie es auch Zwei-Liter-Selbstzünder liefern. Der Motor ist ein kultiviert und geräuscharm laufendes Triebwerk, am Ansprechverhalten gibt es keine Kritik, lediglich nach oben hinaus wünschte man sich etwas mehr Temperament. (afb)

Lexus NX 200t AWD F-Sport

Motor R4-Benziner, 1998 cm³ Hubraum, Twin-Scroll-Turbo
Leistung 175 kW/238 PS von 4800–5600 U/min
Max. Drehmoment 350 Nm von 1650–4000 U/min
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 7,1 Sek.
Durchschnittsverbrauch (Werk) 7,9 l (Werksangabe)
Effizienzklasse F
CO2-Emissionen 183 g/km
Kofferraumvolumen 580–1625 Liter
Preis Ab 52 '500 Fr. (Testwagen 65'600 Fr.)