Die Verschwisterung von strahlkräftigen Marken ist heute gang und gäbe. Missoni tauchte plötzlich auf den Etiketten des Edelsprudels San Pellegrino auf, die Uhrenmarke Breitling tat sich mit Bentley zusammen und der feine Zwirn von Ermenegildo Zegna schmückt das Innenleben von Maserati.

Für Luxusliebhaber, die lieber mit Muskelkraft unterwegs sind, gibt es Luxusvelos von Chanel, Gucci, Fendi und nun auch von Hermès. Das Pariser Modehaus hat gerade seine neue Fahrradserie vorgestellt. Es sind zwei ultraleichte Freizeit-Sport-Velos. Le Flaneur d’Hermès mit bequemen acht Gängen und Le Flaneur sportif d’Hermès mit sportlichen elf Gängen. Sie wurden designt und hergestellt in Zusammenarbeit mit dem französischen Fahrradspezialisten Time. Besondere Highlights sind das stromlinienförmige Design und die hochwertigen Materialien.

Weitere lnformation unter www.hermes.com