Degustationspersonal, das Gratishäppchen anbietet. Aktionsfähnchen allüberall. Margenstarke Produkte, in der Gestell-Greifzone positioniert: Die Marketingdruiden des Detailhandels kennen die Tricks, wenn es darum geht, ihre Ladenflächen attraktiver zu machen.

In dieser Hinsicht ist der Tisch, den die Genossenschaft Migros Zürich (GMZ) auf der zweiten Etage ihres neuen Supermarkts The Bridge an der Europaallee Zürich aufgestellt hat, zunächst kein Augenfänger. Aber das Möbelstück hat es in sich: Es ist ein Verwaltungsratstisch, den Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler einst selbst benutzt hatte.

Was genau an diesem Tisch alles beschlossen wurde, können selbst Retail-Archäologen nicht mit Bestimmtheit sagen. Was sicher ist: Als die GMZ ihr Supermarkt-Gastro-Crossover-Projekt The Bridge plante, war klar: Diesen Schatz würde man aus dem Keller holen und ihm einen prominenten Platz geben.

Zur Migros Zürich fand Duttis VR-Tisch auf obskurem Weg. Er befand sich zunächst in einer Liegenschaft an der Zürcher Militärstrasse, die 1982 vom Kanton Zürich übernommen wurde. Später wurde das Teil umgesiedelt und diente als Sitzungstisch der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (PUK). 2014 überliess die PUK der Migros das historische Möbelstück dann kostenlos. Nun steht es in der Bücherecke von The Bridge.