Fluggesellschaften und Aufsichtsbehörden drängen auf Passagierflüge mit nur einem Piloten. Als Gründe werden Kosten, Personalmangel und der technologische Fortschritt angegeben, der mehrere Personen im Cockpit überflüssig mache.

Doch dieser Vorschlag ist gefährlich. Dass ein Flugzeug sicher und vollautomatisch von A nach B fliegen kann, liegt noch in ferner Zukunft. Das Desaster um die Boeing 737 MAX zeigte, dass fehlerhafte Software sogar ein Flugzeug mit kompletter Besatzung zum Absturz bringen kann. Auch die übereilte Einführung dieses Flugzeugtyps war – wie die geplante Änderung im Cockpit – von wirtschaftlichen Zielen getrieben.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Und selbst wenn die technologischen Fragen irgendwann gelöst sein werden, bleibt noch das Risiko absichtlich herbeigeführter Abstürze. Diese sind heute sehr selten, auch wegen der Kontrolle durch einen weiteren Piloten im Cockpit. Ich würde mit einem extrem schlechten Gefühl ins Flugzeug steigen, wenn es diese Kontrolle nicht mehr gäbe.