Zum inzwischen bereits dritten Mal fand am 29. Oktober die Smart Energy Party statt. Rund 1000 Gäste aus der Energiebranche waren der Einladung zum Netzwerkanlass gefolgt.

Nach einem Grusswort von Ständerätin Pascale Bruderer sprachen Referenten über ihre Erfahrungen mit der Energienutzung: ETH-Professor Friedemann Mattern blickte zurück in die Zeit vor Computer und Smart­phone, Olympiasiegerin Dominique Gisin sprach über die Höhen und Tiefen ihrer Karriere, und die Berner Astrophysikerin Kathrin Altwegg wendete Naturgesetze im Alltag an – ein Abend voll Energiethemen für jedermann.