Sie knattern, pfeifen und zischen und zählen doch zu den begehrtesten Autos der Welt: Oldtimer. Galt der Kauf der alten Klassiker bisher oft als versponnenes Hobby älterer Herren, sind Oldtimer inzwischen eine Form der Kapitalanlage, die vor allem in Krisenzeiten enormen Zulauf findet. Kein Wunder, brechen die beliebten Klassiker auf Auktionen einen Rekord nach dem anderen.

Die gefragtesten sind dabei ausnahmslos Sportwagen. Ein Beispiel: Der Ferrari 275 GTB. Doch kein normaler Ferrari 275 GTB, sondern die Rennversion 275 GTB/C Speciale. Insgesamt wurden nur drei davon gebaut. Auktions-Ergebnis bei RM Auctions in Monterey in diesem Jahr: 26,4 Millionen Dollar. Das Schwester-Modell GTB/4S N.A.R.T. Spider schaffte es im vergangenen Jahr sogar auf 27,5 Millionen Dollar.

Wohlhabende Asiaten stehen auf vorzeigbare Oldtimer

Bereits im vergangenen Herbst kam eine Studie des Vermögensberaters Knight Frank zu dem Ergebnis, dass Luxus-Oldtimer als Geldanlage ganz oben rangieren – noch vor Münzen, Briefmarken oder Kunstwerken. Der Wertzuwachs bei superteuren alten Autos wie Ferraris, Bugattis oder Bentleys belief sich binnen Jahresfrist demnach auf satte 28 Prozent. Studienautor Andrew Shirley verwies auf ein steigendes Interesse wohlhabender Asiaten, die ihr Vermögen gerne in vorzeigbare Liebhaberobjekte steckten.

Anzeige

Doch nicht nur Ferrari-Klassiker bringen Millionen ein. Ebenfalls heiss begehrt: Ein Bugatti Type 57 Atlantic aus dem Jahr 1936, für den ein Autofan im Jahr 2010 satte 29,45 Millionen Dollar hinblätterte.

Der Millionen-Dollar-Unfallwagen

Den absoluten Bestwert, der jemals bei einer Auktion erzielt worden ist, hält allerdings ein Ferrari – um genauer zu sein, ein Ferrari 250 GTO von 1962. Für 38,1 Millionen Dollar kam der rote Flitzer im August dieses Jahres beim Auktionshaus Bonhams in Monterey unter den Hammer. Der Sportwagen ist einer von nur 39 gebauten Exemplaren und musste nach einem Rennunfall 1962 komplett neu aufgebaut werden.

Zum Vergleich: Der alte Rekordwert lag bei etwa 23 Millionen Euro für einen Mercedes-Silberpfeil W196 R von 1954. Dieser wurde 2013 versteigert, ebenfalls von Bonhams, allerdings im englischen Goodwood. Der teuerste Oldtimer 2012, ein Mercedes 540K Spezial-Roadster, Jahrgang 1936, wurde für knapp 11,8 Millionen Dollar verkauft.

Preisanstieg bis in dreistellige Millionensummen

Zusammen ist die edle Fünfer-Truppe rund 150 Millionen Dollar wert. Doch damit nicht genug: Analysten erwarten gar einen weiteren Preisanstieg der Klassiker bis in dreistellige Millionensummen. Gute Aussichten für ein versponnenes Hobby älterer Herren.