Der Schweizer Starkoch Andreas Caminada eröffnet dieser Tage mit seinem Restaurantkonzept Igniv (rätoromanisch für Vogelnest) einen neuen Standort in einem der zentralen Geschäftsbezirke Bangkoks. Genau gesagt: in der Luxusbettenburg St. Regis, das zur Hotelkette Marriott gehört.

Es ist dies das erste Igniv-Restaurant ausserhalb der Schweiz, zusätzlich zu den Standorten St. Moritz und Bad Ragaz – die Lokale wurden jeweils mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet – sowie Zürich. Serviert werden in sämtlichen Igniv-Restaurants «fantasievolle Gerichte zum Teilen, regional verwurzelt und weltoffen».

Caminadas Bangkok-Projekt hätte schon im April starten sollen. Jetzt ist es der 9. Oktober. An dem neuen Standort in Asien stehen für Caminada der Schweizer Chefkoch David Hartwig sowie Sous-Chef und Pastry-Chef Arne Riehn an den Töpfen.

(fib)

Anzeige