Die Aktie von Tesla ist innert einer Woche noch einmal massiv gestiegen – von knapp 960 Dollar am 16. Juni auf knapp 1120 Dollar an diesem Mittwoch. Und damit hat der E-Auto-Hersteller gleichgezogen: Tesla wird in diesen Tagen gleich hoch bewertet wie der bislang wertvollste Auto-Konzern der Welt, Toyota.

Zum Vergleich: Tesla lieferte letztes Jahr 368'000 Autos aus, Toyota baute 10,7 Millionen Fahrzeuge.Oder anders formuliert: Tesla wird an den Finanzmärkten momentan höher bewertet als Europas Traditionshäuser VW, Daimler, BMW, FiatChrysler, Peugeot und Renault zusammen. 

Wie CNN errechnet hat, werden inzwischen nur noch 19 börsennotierte Konzerne (S&P 500) höher eingestuft als Tesla. So schaffte es der Elon-Musk-Konzern auch, legendäre Blue Chips zu überholen, darunter Coca-Cola, Disney, Cisco oder Exxon Mobil

Hier spielt hinein, dass diese Traditionshäuser speziell unter der Virus-Krise leiden (so dass bei ihnen womöglich dereinst eine steilere Erholung drinliegt). Andererseits stürzten sich die Anleger in der jüngsten Börsenerhohlung mit vollem Eifer auf Technologie- und Zukunftsaktien, womit Tesla perfekt ins Beuteschema passt.

Nikola Motor Company auf dem Level von Ford

Dass der Tech-Bereich von wilden Hoffnungen getrieben wird, zeigt eine andere Aktie: Die Titel der Nikola Motor Company verdreifachten sich innert weniger Wochen beinahe; das Unternehmen wird mittlerweile mit 24 Milliarden Dollar bewertet, ähnlich hoch wie Ford.

Die Nikola Motor Company ist ein Unternehmen aus Salt Lake City, das Lastwagen mit Hybridantrieben entwickelt. Es hat bislang noch kein Gefährt verkauft.

Anzeige

Dazu allerdings – aus aktuellem Anlass – ein kleines technisches Detail: Im ersten Halbjahr 2020 sank der Absatz von Teslas in der Schweiz um gut 35 Prozent, also leicht mehr als der Durchschnittsmarkt. Und deutlich steiler als der Verkauf von Toyotas.

(rap)