Das geschah vergleichsweise früh im automo­bilen Lebenszyklus; eingeführt worden war der Mittelklassewagen erst ab Jahresbeginn 2011. 370 000 Wagen der Baureihe wurden seither verkauft, 36 Prozent davon – gebaut im eigenen Werk in Wuhan – in China. Nun also rollt die Zweitauflage auf die Strasse. Die beiden Familienmitglieder aus dem D-Segment, der Berline (Limousine) wie der SW (Station Wagon), haben neueste Technik wie unter anderem einen 7-Zoll-Touchscreen, eine Rückfahrkamera und ein Toter-Winkel-Warnsystem mit an Bord. Motorenseitig verlassen sich die ­Ingenieure auf sechs Antriebsvarianten. Neu dabei ist – wenn auch für schweizerische Verhältnisse eher wenig geeignet – ein 1,6-Liter-Benzinmotor mit Sechs-Gang-Automatikgetriebe mit 120 PS Leistung. Er ergänzt den bisherigen Euro-6-Motor Blue-HDi 150 mit Schaltgetriebe.

Der bisher ausschliesslich als Vollhybrid-Diesel (163-PS- Diesel-, 37-PS-Elektromotor) ausgelieferte 508 RXH kann künftig mit einem reinen Verbrennerantrieb bestellt werden, mit dem 133 kW/180 PS starken Blue-HDi-Selbstzünder und mit der neuen, klassischen Sechs-Gang-Automatik EAT6. Sein Durchschnittsverbrauch beträgt gemäss Werk 4,6 Liter/100 Kilometer, der CO₂-Ausstoss liegt bei 116 Gramm/Kilometer. Der Einstiegspreis für den Peugeot 508 RXH Blue HDi 180 beträgt 46 150 (Limousine) respektive 48 150 (SW) Franken. Die neue 508er-Generation hat sich damit in jeder Hinsicht weiterentwickelt. Dazu verhelfen ihr das «echte» Automatikgetriebe EAT und erst recht die neue höhere Diesel-Version RXH für jene Leute, die in ihrem Fahrzeug der Übersicht wegen gerne höher sitzen, aber kein reines Hybridfahrzeug wollen.

Fakten: Peugeot 508 GT, Limousine/Kombi, 2.2 HDi

Motor: Vierzylinder-Diesel, 2179 ccm Hubraum
Leistung: 150 kW/204 PS
Höchstgeschwindigkeit: 234 km/h
Beschleunigung: 0–100 km/h 8,2 Sek.
Getriebe: 6-Stufen-Automat
Verbrauch: 4,5 l/100 km (Werksangabe)
Preis: 50 800 Fr. (Limousine), 52 850 Fr. (SW)