1. Home
  2. Alina Matyukhina

Digital ShapersFoto: Joseph Khakshouri 28.07.2021Alina Matyukhina von SIEMENS. Ihr Bereich ist Cyber SecurityIm Labor wo Module repariert werden. Das modul das Sie hält ist eins das sie in Ihrer Arbeit nutzt.Zug (ZG)
Quelle: Joseph Khakshouri

PersonAlina Matyukhina

Alina Matyukhina will die Betriebssicherheit in smarten Gebäuden – in Fachkreisen «Operational Technology Cybersecurity» genannt – auf ein neues Niveau heben. Bei ihrem Arbeitgeber Siemens bringt sie Menschen mit Prozessen und Technologien sowie Hard- und Firmware mit Cloud-Technologien zusammen, um kritische Infrastrukturen, zum Beispiel von Spitälern, besser gegen Cyberangriffe zu immunisieren. Denn nicht nur Softwareprogramme sind anfällig für Computerattacken, sondern auch die Hardware. «Mit dem Internet verbundene Sensoren, Steuerungen und Gateways, die nicht unter dem Aspekt der Cybersicherheit entwickelt wurden, können als Einfallstor für Angreifer dienen und im Fall von Cyberangriffen auf Krankenhäuser für Patienten lebensbedrohlich sein», sagt Matyukhina. Theorie und Praxis hat die promovierte Softwaresicherheits- und Datenschutzexpertin in der Schweiz, Österreich, Kanada und den USA erworben. Jetzt wirbt sie bei Unternehmen und in der Öffentlichkeit für mehr Bewusstsein für Cyberattacken, die nicht nur Softwaresysteme korrumpieren, sondern auch die Sicherheit und den Wohlstand der Menschen gefährden. Darüber hinaus ist sie Vorsitzende der Arbeitsgruppe «Smart Infrastructures» des Swiss Cyber Forum, um ein Ökosystem für Cybersicherheit in der Schweiz aufzubauen, und Expertin für Cybersicherheit bei Digitalswitzerland.

Alina Matyukhina in Listen

Digital Shapers