1. Home
  2. Bracken Darrell

Bracken Darrell, president and chief executive officer of Logitech Inc., sits for a photograph after a Bloomberg Television interview in San Francisco, California, U.S., on Tuesday, Aug. 14, 2018. Top leaders in the tech community and venture capital met with professional athletes to exchange ideas and share expertise through panels, discussions and interactive networking to help athletes take control of their careers as business professionals. Photographer: David Paul Morris/Bloomberg
Quelle: Bloomberg

PersonBracken Darrell

Bracken Darrell schreibt die Erfolgsgeschichte von Logitech unermüdlich fort: Um fast 50 Prozent hat er den Aktienkurs des Computerzubehörherstellers im abgelaufenen Jahr hochgetrieben. Und im Jahr zuvor hatte die Firma ein Rekordergebnis erzielt. Dank des Gaming-Booms dürfte die Bestmarke heuer erneut geknackt werden. Denn in seinen sieben Jahren als CEO hat der Amerikaner den einst langweiligen Tastaturhersteller in eine coole Gadgetfirma verwandelt. «Dabei hatte ich von Technologie kaum eine Ahnung, als mich die Headhunter kontaktierten», gibt er zu. «Und im Silicon Valley hatte ich nie gelebt.» Denn der ehemalige Kunststudent aus einer Kleinstadt in Kentucky verkaufte vorher Altherren-Deos beim Kosmetikriesen Procter & Gamble, Rasierapparate bei Braun und Waschmaschinen beim Weisswarenhersteller Whirlpool. Aber der Mann mit dem Model-Look und der sonoren Bassstimme versteht sowohl die amerikanische wie auch die europäische Kultur, lebte er doch im hessischen Kronberg und in Lugano, bevor er den Job bei Logitech antrat. Nun pendelt er zwischen den beiden Firmensitzen im kalifornischen Newark und Lausanne hin und her.

Mit der Übernahme des Streaming-Spezialisten Streamlabs im September hat Darrell die Basis für künftiges Wachstum gelegt. Weitere Käufe dürften folgen: «Auch eine grosse Akquisition ist sicher vorstellbar», sagt er. «Wir haben inzwischen genug Erfahrung bei Übernahmen. Und wir haben genug Geld.»

mehr zu: Bracken Darrell