1. Home
  2. Familie Bodmer

Margot Bodmer
Quelle: zvg

PersonFamilie Bodmer

Mit dem Handel und der Produktion von Rohseide kam die Patrizierfamilie Bodmer zu Reichtum. Mit Seide hat man schon lange nichts mehr zu tun. Teile des Vermögens werden vom Family Office Abegg verwaltet. Nach mehr als 50 Jahren hat sich Abegg nun von Huber + Suhner (H+S) getrennt. Der Maschinenbauer war die wichtigste Beteiligung im Portfolio der Bodmers. Der Verkauf erfolgte wohl nicht zum schlechtesten Zeitpunkt. Die H+S-Aktien hatten vor dem Deal ein Allzeithoch erreicht. Die zwei Millionen Titel wurde man im Paket jedoch nur mit einem gehörigen Abschlag los. Das führte an der Börse zu einem Minus von zwölf Prozent, dem stärksten Kurseinbruch seit 16 Jahren. Auch auf die Jubliäumsdividende von einem Franken wird verzichtet. Insgesamt hat das ­Family Office aber 152 Millionen Franken kassiert. Begründet wurde der Verkauf mit der Neuausrichtung der Beteiligungen. ­Einer Meinung war man in der Familie bezüglich H+S offenbar nicht: ­Annina Müller-Bodmer hat ihre H+S-­Beteiligung als Privatperson von etwa einem auf rund drei Prozent erhöht.

(Stand: November 2019)

Familie Bodmer in Listen

mehr zu: Familie Bodmer