1. Home
  2. Familie Siccardi

Alberto Siccardi, VR - Praesident und Gruender Medacta an einer Medienkonferenz in Zuerich am Freitag, 22. Maerz 2019. Das Tessiner Orthopaedieunternehmen Medacta konkretisiert seine Boersenplaene. Demnach sollen die von der Besitzerfamilie Siccardi verkauften Aktien am oder um den 4. April erstmals an der SIX Swiss Exchange gehandelt werden. (KEYSTONE/Walter Bieri)
Quelle: Keystone

PersonFamilie Siccardi

Es brauchte schon eine Corona-Pandemie, um das jahrelang starke und hochprofitable Wachstum der Tessiner Orthopädiefirma Medacta zu unterbrechen. Weil während des Lockdowns und teilweise auch danach nicht lebensnotwendige Operationen verboten oder eingeschränkt waren, litt der Spezialist von Hüft- und Knieimplantaten. Dennoch hielt sich im ersten Semester der Rückgang bei Umsatz und Ertrag im Rahmen. Zudem ist seit Juni das gewohnt kräftige Umsatzwachstum zurück.

Löblich die Reaktion des Topmanagements auf die Marktprobleme: Firmengründer und VR-Präsident Alberto Siccardi (76) sowie sein Sohn, CEO Francesco (43), verzichten in diesem Jahr auf die Hälfte ihres Salärs. Sie können sich Grosszügigkeit leisten. Vor gut einem Jahr ging Medacta an die Börse. Die Familie Siccardi hält bis heute 69,3 Prozent der Aktien, und diese haben, ungeachtet der kleinen Wachstumsdelle, seit dem Corona-bedingten Absturz im März rund 90 Prozent an Wert zugelegt. 

(Stand: November 2020)

Familie Siccardi in Listen

Die 300 Reichsten

mehr zu: Familie Siccardi