1. Home
  2. Jørgen Bodum

Jorgen_Bodum
Quelle: ZVG

PersonJørgen Bodum

Als «Jahr der unvorhersehbaren Entwicklungen» bewertet der Schweizer Haushaltwarenhersteller Jørgen Bodum (72) den bisherigen Verlauf von 2020: Erst zwang die Corona-Pandemie etliche Detailhändler weltweit zum grossen Ladenschliessen. Doch Lebensmittelfilialisten und Discounter durften ohne Einschränkung öffnen – und auch Bodum-Bestseller feilbieten. «Mit einzelnen Kunden haben wir das Verkaufsvolumen verdoppelt», berichtet der Senior. Junior Peter Bodum (32) hatte vor drei Jahren bereits den Onlineshop erfolgreich etabliert. Bodum.com profitiert aktuell überproportional. Die beiden Werke in Portugal, wo die Mitarbeitenden zu Beginn der Corona-Pandemie sicherheitshalber in kleineren Gruppen oder Heimarbeit produzierten, legten inzwischen wieder zu und melden zeitnah ein Plus von 20 Prozent.

Der Stratege vom Vierwaldstättersee erweitert dieser Tage die Kapazitäten in der Fertigung massiv. In Dänemark eröffnete Bodum soeben ein Warenverteilzentrum für die Märkte in Skandinavien, Benelux, Deutschland und Grossbritannien, wobei der Patron auf den Britischen Inseln im Hinblick auf den Brexit ein unabhängiges Lager sucht. In der Schweizer Heimat zieht der Vater von vier Kindern («sie arbeiten alle im Unternehmen») seine strategischen Umzugspläne durch. Nach mehr als vier Jahrzehnten an der Kantonsstrasse in Triengen zu Hause, zügelt Bodum Ende 2020 den Firmensitz an den privaten Wohnort des Unternehmers, nach Meggen LU.

(Stand: November 2020)

mehr zu: Jørgen Bodum