1. Home
  2. Klaus Hommels

Der Schweizer Investor Klaus Hommels im Portrait in seinem Büro in der Münzstr. 15 in Berlin Mitte. Aufgenommen am 09.10.2017 in Berlin.
Quelle: Visum

PersonKlaus Hommels

Wohl kein Schweizer hat so eine gute Nase für zukünftige Einhörner wie Klaus Hommels. Der gebürtige Rheinländer, der seit 32 Jahren in der Schweiz wohnt und auch den hiesigen Pass hat, dreht das ganz grosse Rad: Mit frühen Investments in Firmen wie Facebook, Airbnb oder Skype schuf er den Grundstock seines Vermögens und seinen Ruf. Inzwischen investiert er hauptsächlich in Schweizer und europäische Start-ups, hierzulande etwa in Teralytics, Auterion oder GetYourGuide. Um das schweizerische Ökosystem zu fördern, hat er letztes Jahr mit 700 Millionen Franken einen der grössten europäischen VC-Fonds aufgesetzt. Zwar ist der Abstand zu den USA und China noch immer gewaltig, aber die Entwicklung sieht der 53-Jährige auf dem richtigen Weg: «Im letzten Jahr sind so viele Einhörner dazugekommen, wie Europa von 2008 bis 2013 in Summe geschafft hat», sagt er.

In der Corona-Krise half Klaus Hommels der deutschen Bundesregierung bei der Ausarbeitung des Rettungspakets für Start-ups.

(Stand: Dezember 2020)

mehr zu: Klaus Hommels