1. Home
  2. Mario Greco

Mario Greco, CEO Zurich Insurance GroupJournalist: Dirk SchützPresse Zurich: Riccardo Moretto, Media Relations Director+41 79 419 21 15
Quelle: ZVG

PersonMario Greco

Der Airline-Industrie macht Mario Greco wenig Hoffnung. Fliegen sei schlecht für die Gesundheit und schlecht für die Umwelt, und deshalb würde es seine Firma auch nach Corona drastisch reduzieren, betonte der Zurich-Chef im Juli nach der Bekanntgabe der Halbjahreszahlen per Live-Schalte aus dem Homeoffice. Dass der Reiseverzicht auch die Kosten massiv senkt, ist da für «Iron Mario» ein willkommener Nebenaspekt.  

Das Corona-Jahr hatte der grösste Schweizer Versicherungskonzern in starker Form begonnen, doch die Pandemie liess vor allem das Lebens- und Vorsorgegeschäft scharf einbrechen, was Gewinn und Aktienkurs um mehr als 40 Prozent absacken liess. Im Sommer holte der Konzern zwar auf, doch für den erfolgsverwöhnten Italiener war es zweifellos das schwierigste Jahr seit seinem Amtsantritt vor vier Jahren.

Die Krise liess der 61-Jährige jedoch nicht einfach verstreichen: Er schuf zwei neue Digitalisierungsposten in der Konzernleitung und betraute den verdienten COO und als seinen Nachfolger gehandelten Belgier Kristof Terryn mit der Führung des Schlüsselmarkts USA. Seine Botschaft: Nachrichten über meinen baldigen Abtritt sind verfrüht. Dazu geniesst er den Reisestopp auf seine Art: Er verbringt noch mehr Zeit auf seinem geliebten Rennrad.

(Stand: Dezember 2020)

mehr zu: Mario Greco