1. Home
  2. Martin Ebner

Schweiz, Freienbach; Martin Ebner, Financier
Quelle: Marc Wetli

PersonMartin Ebner

Martin Ebner war einst der Schrecken des Finanzplatzes und provozierte das Establishment mit seinem Shareholder-Value-Ansatz und seinen Firmenattacken. Dann kam es 2002 zum Beinahe-Konkurs, weil er seine Investments mit viel Fremdkapital gehebelt hatte. Gerettet haben ihn damals Darlehen, auch von seinem Freund Christoph Blocher, wie er diesen Sommer in einem Interview erstmals zugab. Als Unternehmer konzentriert sich Ebner inzwischen vor allem auf seine Fluggesellschaft Helvetic, wo munter neue Produkte kreiert werden. Dazu gehören etwa Pop-up-Flüge, also ständig wechselnde Destinationen, die nur für bestimmte Zeit verfügbar und – sehr Corona-gerecht – kurzfristig buchbar sind. Jüngstes Beispiel: ein Einmal-Flug nach Florenz.

(Stand: November 2020)

mehr zu: Martin Ebner