1. Home
  2. Roger Federer

Roger Federer mit Gattin Mirka, 2020
Quelle: David Biedert

PersonRoger Federer

Er ist auf allen TV-Kanälen omnipräsent. Doch Roger Federer sprintet nicht über den Tennisplatz; vielmehr trällert er in Diensten einer Telekomfirma den Beatles-Klassiker «With a Little Help from My Friends» – und trifft dabei auch hin und wieder einen Ton. Oder er belehrt in einem Spot für einen Autokonzern zwei streitbare italienische Rentner mit «Signori, è elettrica e a benzina». Das Racket dagegen schwingt der 39-Jährige, zumindest auf der Tour, seit Februar nicht mehr. Damals wurde er am Knie operiert, die Saison war futsch. Doch auch wenn Federer nicht Tennis spielt, fliesst das Geld in Strömen: «With a Little Help» seiner hochgradigen Sponsoren und da vor allem dank des fetten Zehnjahresvertrags mit dem japanischen Kleiderhersteller Uniqlo, der Federer insgesamt 300 Millionen Dollar garantiert. «Forbes» bescheinigt ihm in diesem Jahr ein Einkommen von 106 Millionen Dollar.

Auf Erfolg gestimmt ist auch die Laufschuhfirma On: Im Sommer wurde der erste Schuh präsentiert, an dem der Tennisstar mitarbeitete. Immer wieder tauchen Gerüchte über einen Börsengang von On auf, dabei wird der Firmenwert auf zwei Milliarden Franken veranschlagt. Eine weitere Geldquelle für Federer, der eine Beteiligung hält.

(Stand: November 2020)

mehr zu: Roger Federer