1. Home
  2. Sylvie Reinhard

Sylvie Reinhard
Quelle: ZVG

PersonSylvie Reinhard

Als Präsidentin des Verwaltungsrats des Digitalmagazins «Republik» ist es Aufgabe von Sylvie Reinhard, die Unabhängigkeit dieses von Werbeeinnahmen unabhängigen Mediums zu wahren. Das ist angesichts des Umbruchs in der Medienbranche alles andere als eine leichte Aufgabe. Entscheidend sei, «unbequeme Fragen zu stellen», wie sie ihre Rolle beschreibt. Was die 40-Jährige damit meint: «Der erfolgreiche Journalismus spriesst schliesslich nicht in der Komfortzone, sondern braucht hartnäckiges Nachfragen und glasklare Entscheide, um neue Perspektiven für Weiterentwicklung und Wachstum zu öffnen.» Während viele Medien im Siegeszug des Internets eine Existenzbedrohung sähen, beweise dieses Medium, dass unabhängiger Journalismus, der nur den Lesenden verpflichtet ist, auch im 21. Jahrhundert als Geschäftsmodell funktionieren könne, sagt Sylvie Reinhard. Mit digitalen Geschäftsmodellen kannte sie sich bereits zuvor bestens aus. Kaum hatte sie das Gymnasium verlassen, wurde Sylvie Reinhard auch schon Unternehmerin, damals als Mitgründerin der Web-Security-Firma Dreamlab. Viele weitere Projekte und Gründungen folgten. «Mich fasziniert der digitale Wandel seit über zwanzig Jahren, weil er uns zwingt, Bestehendes zu hinterfragen und neue Wege zu gehen», begründet sie ihre Begeisterung für ihre Tätigkeiten.

 

Sylvie Reinhard in Listen

Digital Shapers

mehr zu: Sylvie Reinhard