Die Schweiz und Israel sind beide auf ihre Unabhängigkeit bedacht und sehr kompetitiv. Wo sehen Sie Möglichkeiten zu einer vertieften Zusammenarbeit?
Eli Cohen: Die Schweizer und die israe­lische Wirtschaft haben viele Gemeinsamkeiten. Beide sind kleine und fortschritt­liche Volkswirtschaften, die auf Innovation und Technologie sowie auf dem internationalen Handel als Mittel für wirtschaftliches Wachstum setzen. Daher ist es nicht überraschend, dass wir in den letzten Jahren eine noch engere und tiefere Zusammenarbeit zwischen schweizerischen und is­raelischen Unternehmen erleben, die auf gegenseitigen technologischen Interessen ­beruht.

Welche sind das?
Allen voran sind das Cybersicherheit, Lebensmitteltechnologie, digitale Medizin und Technologien für das Immobilien­management.