Der Basler Roche-Konzern hat von der US-Firma Sarepta Therapeutics die Rechte für den experimentellen Wirkstoff SRP-9001 zur Behandlung der seltenen Muskelerkrankung Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) erworben. Sarepta erhalte für die exklusiven Vertriebsrechte ausserhalb der USA insgesamt 1,15 Milliarden Dollar als Barzahlung und Aktienbeteiligung, teilte der Arzneimittelhersteller aus Basel am Montag mit.

Zudem habe das Unternehmen Anspruch auf bis zu 1,7 Milliarden Dollar erfolgsabhängige Zahlungen plus Lizenzgebühren auf Umsätze mit SRP-9001. Die Kosten für die weitere Entwicklung des Medikaments tragen Roche und Sarepta zu gleichen Teilen.

(reuters/mbü)

Jetzt Roche-Aktien handeln

Zum Fixpreis von 29 Franken pro Trade. Jetzt Online-Konto auf cash.ch eröffnen.

Hier mehr erfahren
Placeholder