Philippe Renault (37) ist zum neuen Leiter der Geschäftsstelle Swissnuclear, Olten, gewählt worden. Der promovierte Bauingenieur tritt sein neues Amt am 1. Oktober 2014 an. Renault leitet seit Januar 2008 die Struktur­Gefährdungsanalysen bei Swissnuclear, darunter auch das Projekt «Pegasos» (Probabilistische Erdbeben-Gefährdungs­-Analyse für die KKW­-Standorte in der Schweiz). Renault ist deutscher sowie französischer Staatsbürger und stammt aus Baden­Württemberg. Er studierte und promovierte an der RWTH Aachen.

Renault übernimmt die Nachfolge von Philippe Hänggi, der die Geschäftsstelle aufgebaut und während zehn Jahren geleitet hat. Hänggi wechselte per 1. September 2014 zur BKW, Bern, dies als Leiter «Nuklear». Er wird in dieser Funktion weiterhin mit Swissnuclear zusammenarbeiten, indem er die BKW im Vorstand der Fachgruppe Kernenergie vertritt.