Die US-Präsidentschaftswahlen 2020 brachten via CNN-Moderator John King den Durchbruch grosser Panels, die hier als «Magic Walls» bezeichnet wurden: Unvergessen sind die Szenen, bei denen Kommentatoren einzelne Bundesstaaten elegant bis auf Bezirksebene herunterbrechen konnten. Grosse Multi-Touch Collaboration Walls, wie diese Geräte korrekt bezeichnet werden, gibt es zwar auch von Bildschirmherstellern. Das Original kommt aber von der Firma TSI Touch, einem Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania. Es besteht aus dem Screen Samsung QM85, der um die Software von ShadowSense ergänzt wurde.

Auch interessant

Doch das ist nicht die einzige Neuheit: 

Jetzt gibt es die Wandtafel 2.0

Whiteboard-Collaboration-Lösungen haben die uralten Wandtafeln und die jüngeren Post-it-Zettelsammlungen abgelöst. Solche Lösungen umfassen die Kombination von Kameras, speziellen Whiteboards sowie Software für das Verwalten und die Handhabung von Inhalten. Die Kaptivo-Lösung des Herstellers Whiteboard (erhältlich über Galaxus, Digitec oder Brack) erfassen die handschriftlichen Notizen in Echtzeit und machen sie Mitarbeitenden an anderen Orten zugänglich. Das Angebot bietet auch Schnittstellen für die Integration mit den weiteren Konferenzsystemen wie Zoom Rooms, Cisco Touch 10 oder Crestron Flex.

Gegen den Kabelsalat

Die Anzahl der Kabelverbindungen wächst bei Konferenzen im Quadrat zur Zahl der Teilnehmenden – entsprechend unübersichtlich wirken oft die Kabel, die bei der Konferenz-Regie zusammenlaufen. Unvorteilhaft wirken auch Kabel, die in Konferenzsälen kreuz und quer über Tischen und Stühlen liegen.

Seasonic Fokus

Alle Anschlüsse vereinigt mit einer luftgekühlten Hardware-Plattform.

Quelle: ZVG

Eine massive Vereinfachung versprechen die Systeme aus dem Bereich «Cable Management Tech»: Hersteller wie Seasonic mit ihren erneuerten Systemen der Focus-GX-Reihe vereinigen alle Anschlüsse mit einer luftgekühlten Hardware-Plattform.

Mobiler Durchblick

Gute Videokonferenzsysteme sind meistens fest in Geschäftsräumen verbaut. Die Covid-19-Pandemie hat indes gezeigt, dass und wie Büros leer bleiben beziehungsweise nicht zugänglich sind.

USB-Kamera

Mobile Konferenzkameras bringen professionell wirkende Videokonferenzen.

Quelle: ZVG

Mobile, leicht installierbare Konferenzkameras, wie die Logitech Conference-Cam Group USB Full HD 1080P 30 fps, sollen professionell wirkende Videokonferenzen mit scharfem Bild, hochwertigen Freisprecheinrichtungen und einfacher Bedienungskonsole auch von Orten aus ermöglichen, die nicht dafür vorgesehen sind.

Automatische Kameraführung

Audio-Video-(AV-)Kontrollsysteme gehören zu den Tools, mit denen rasch eine professionell erscheinende Konferenzumgebung erzeugt werden kann, gerade bei kleineren Events. Moderne Varianten sehen aus wie Touch Panels, die auf einem Tablet-Computer installiert sind. Die neusten PTZ-Link-Systeme des Herstellers Aver verfolgen automatisch die einzelnen sprechenden Personen bei Konferenzen – und weisen diesen jeweils auch die passende Kamera automatisch zu. Die Hardware besteht aus den Microflex-Advance-Mikrofonen des Herstellers Shure und den AV-Pro-AV-Kameras.

Abonnieren

Handelszeitung Abonnement

Abonnieren Sie die «Handelszeitung» und lesen Sie jede Woche relevante Wirtschafts-Informationen für Entscheider und Investoren, ergänzt durch ausführlich behandelte Management-, Finanz- und Anlagethemen.