Das Treffen ist bemerkenswert angesichts des anhaltenden Handelskonflikts zwischen den USA und China: Rund ein Dutzend internationale Topmanager haben sich heute Donnerstag in Peking mit Chinas Premierminister Li Keqiang getroffen.

Auch die Schweiz war vertreten, und zwar in der Person von ABB-Präsident und -Interims-CEO Peter Voser: Der Aargauer Topmanager ist auf dem Gruppenbild inmitten anderer Wirtschaftsführer wie VW-Chef Herbert Diess erkennbar. China ist ABBs zweitwichtigster Markt, der Schweizer Industriekonzern beschäftigt dort fast 20'000 Angestellte.

Wirtschaftliche Öffnung versprochen

Bei dem Treffen versprach Keqiang den Managern eine wirtschaftliche Öffnung des Landes. Der Politiker lobte laut der Agentur Bloomberg zudem den Beitrag der ausländischen Topkonzerne bei der sprunghaften Entwicklung Chinas. Der Empfang fand rund ein Woche vor einem möglicherweise wegweisenden Treffen im US-chinesischen Handelskonflikt statt: US-Präsident Donald Trump wird am Rande des G20-Gipfels in Tokio Chinas Staatschef Xi Jingping für Gespräche treffen.

(mbü)

 

Anzeige