Die Schweizer ABB nimmt als neuen Wirtschaftsprüfer KPMG unter Vertrag. Ab dem kommenden Geschäftsjahr werde die Firma Ernst & Young ablösen, teilte der Elektrokonzern am Montag mit. Die Aktionäre müssen die Entscheidung auf der kommenden Hauptversammlung noch durchwinken.

ABB hatte im vergangenen Jahr den Prüfungsauftrag neu ausgeschrieben. Ernst & Young hatte ABB zuletzt infolge eines grossen Betrugsfall in Korea Versagen vorgeworfen und substanzielle Schwächen im Finanzsystem bescheinigt.

(sda/ise/mbü)