Im Luxushotel-Konzern Four Seasons hat neu Bill Gates das Sagen - beziehungsweise seine Investmentgesellschaft Cascade Investment: Die Firma des Microsoft-Gründers übernimmt die Anteile des saudi-arabischen Milliardärs Prinz Al-Walid ibn Talal für 2,2 Milliarden Dollar. Dank dieser Anteile - 23,75 Prozent - steigt der Anteil von Cascade an Four Seasons auf 71,25 Prozent. Bill Gates' Gesellschaft war schon zuvor grösste Aktionärin.

Die Four-Seasons-Gruppe umfasst 121 Hotels und Resorts sowie 46 Wohnliegenschaften in total 47 Ländern weltweit. Bis 2007 wurde die Gruppe noch an der Börse gehandelt. Cascade ist schon seit 1997 beteiligt.

Bill Gates steuert sein riesiges Vermögen - er gilt als einer der reichsten Menschen der Welt - vor allem über Cascade. Der Softwareunternehmer will ein Grossteil seiner Reichtümer für wohltätige Zwecke stiften - schon heute sind er und seine Ex-Frau Melina mit ihrer Stiftung Bill & Melinda Gates Foundation grosse Wohltäter und unter anderem stark engagiert im Kampf gegen Infektionskrankheiten.

(mbü/bloomberg)