Die fleischlosen Burger von Garden Gourmet (Nestlé) und von Beyond Meat, dem amerikanischen Senkrechtstarter auf dem Gebiet der fleisch­losen Genüsse, hat Coop-Chef Joos Sutter schon im Verkauf. Nun bringt auch noch der zur Coop-­Tochter Bell gehörende Convenience-Her­steller Hilcona einen pflanzlichen Burger in die Regale des Schweizer Detailhändlers.

Ab Ende März werden die ganz ohne Tierleid, dafür aus Erbsen hergestellten Ersatzburger bei Coop erhältlich sein, wie die «Handelszeitung» berichtet. Der nächste runde Fleischersatz wird The Green Mountain heissen und ­einem Rindfleischburger «sehr nahe» kommen, wie Bell auf Anfrage schreibt.

Der Berg-Burger wird, anders als die Konkurrenz aus Vevey und Los Angeles, in der Schweiz hergestellt  – und zwar im Hilcona-Betrieb im bündnerischen Landquart. Mehr noch: Bis auf eine Zutat stammten alle Zutaten aus «unseren europäischen Nachbarländern», schreibt Bell. Und wo kommt der Swiss-made-Burger noch auf den Markt? Vorerst sei der Launch bei Coop geplant, weitere Märkte seien in Abklärung.

(rai)