Der Impfstoff des Pharmariesen Pfizer gegen Covid-19 ist ein Grosserfolg, und soll einen Umsatz auf 15 Milliarden Dollar erzielen. Diese Erfolgsgeschichte lässt sich Albert Bourla in sein Zeugnis schreiben und erhält dafür ein Gehaltspaket von 21 Millionen US-Dollar.

Im Jahr 2019, seinem ersten Jahr als CEO, belief sich Bourlas Gehalt auf 19,7 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2018 war er noch Chief Operating Officer und hat ein Vergütungspaket in Höhe von 9,85 Millionen US-Dollar erhalten.

Die Vergütung von Bourla für das Jahr 2020 liegt ungefähr in der Mitte der bisher gemeldeten Vergütungspakete für CEOs von Big PharmaAlex Gorsky , CEO von Johnson & Johnson hat rund 30 Millionen Dollar erhalten. Der Eli Lilly CEO David Ricks' Pay 23,7 Millionen. Astra Zeneca CEO Pascal Soriot erhielt 21,5 Millionen Dollar.

Im Vergleich zu den anderen BigPharm-CEO-Salären erscheint die Vergütung von 11,6 Millionen US-Dollar für Vas Narashimhan von Novartis schon fast bescheiden.  Nicht viel mehr erhielt der Sanofi-CEO Paul Hudson mit 13,6 Millionen US-Dollar. Noch weniger als Narashimhan verdient eine Frau. Die Bezahlung von GlaxoSmithKline- CEO Emma Walmsley für 2020 belief sich auf rund 9,7 Millionen US-Dollar.

Anzeige

(HB)