Die Geschäftsidee?
GuestReady hilft Vermietern, ihre Immobilien über Portale wie Airbnb oder Booking.com zu vermieten, und bietet dazu einen kompletten Service an, der Flexibilität bietet und höhere Mieteinnahmen erzielt.

Wie ist sie entstanden?
Die meisten Vermieter haben nicht die notwendigen Ressourcen, um auf Airbnb professionell zu vermieten, und brauchen Unterstützung.

Warum der Name?
Wir verwandeln normale Wohnimmobilien in erstklassige Unterkünfte, die bereit für unsere Gäste sind. Daher unser Name GuestReady.

Woher stammt das Startkapital?
Von den Gründern, vom Swiss Founders Fund und von einigen Angel-Investoren. Mittlerweile haben wir in zwei Runden auch Geld von internationalen VCs aufgenommen.

Womit erzielen Sie die Umsätze?
Wir erhalten einen Anteil der Mieteinnahmen und haben somit den Anreiz, möglichst hohe Einnahmen für die Vermieter zu generieren.

Die Vision?
Wir möchten Immobilien besser nutzen und deren Potenzial voll entfalten.

Die grosse Stärke?
Wir haben von Anfang an einen Grossteil unserer Mittel in unsere Technologie investiert, um schnell und nachhaltig skalieren zu können. Nun ist unser System eines der fortgeschrittensten.

Die grösste Herausforderung?
Unser rasantes Wachstum darf die Qualität der Services nicht beeinträchtigen. Wir haben unser Immobilienportfolio jedes Jahr mehr als verdoppelt.

Der bisher grösste Erfolg?
Wir sind vor weniger als drei Jahren gestartet, mittlerweile aber bereits global führend. Wir konnten Konkurrenten überholen und akquirieren, die lange vor uns gestartet waren.

Das Überraschendste bisher?
Wie viel man mit einer Unterkunft verdienen kann, wenn diese professionell auf Airbnb vermietet wird. Das Zusatzeinkommen gegenüber normalen Mieteinnahmen ist frappant.

Der nächste Schritt?
Wir planen für 2019 eine weitere Finanzierungsrunde, um unseren Vorsprung auszubauen. Wir sehen ein grosses Interesse von Investoren gerade aus der Hotel- und der Immobilienbranche.

Website: www.guestready.com // Gegründet: Mai 2016 // Hauptsitz: Trogen AR // Gründer: Alexander Limpert (32), CEO; Patrick Degen (35), CFO; Christian Mischler (36), Chairman // Anzahl Mitarbeiter: 105 // Umsatzziel für 2019: 25 Millionen Franken.