Der Aromen- und Duftstoffhersteller Givaudan arbeitet künftig mit Tmall, der offenen B2C-Plattform der Alibaba-Gruppe, zusammen. Die beiden Firmen wollen gemeinsam digitale Möglichkeiten für die Luxusparfümerie in China nutzen. Dazu gründen sie das «T-Lab Source Innovation Laboratory».

Das Unternehmen aus Genf bringt dabei sein Wissen in der Kreation von Riechstoffen mit ein, profitiert dafür von den Daten zum Konsumentenverhalten von Tmall sowie deren bestehenden Partnerökosystemen, heisst es in der Meldung von Donnerstag. Finanzielle Angaben zur Zusammenarbeit werden nicht gemacht.

Neue Duftstoffe für China sollen schneller erhältlich sein

Der Zugang zu den Konsumentendaten von Tmall soll es Givaudan ermöglichen, Trends zu erkennen und rasch Duftstoffe für bestehende und neue Marken auf Tmall zu kreieren. Dank digitaler Möglichkeiten werde dabei die gesamte Produktentwicklung im Bereich der Luxusparfümerie von 40 Wochen auf nur vier Wochen verkürzt, heisst es weiter.

Anzeige

Die Zusammenarbeit sei ein wichtiger Schritt im Hinblick auf die Strategie bis 2025. Diese ziele darauf ab, strategische Beziehungen zu Lieferanten, Start-ups und Partnern auszuweiten und zu vertiefen.