Das «Empire State Building» in New York war fast 40 Jahre lang bis 1970 das höchste Gebäude der Welt. Mit seinen 381 Metern kann das Hochhaus heute keinen mehr beeindrucken: Der derzeit höchste Wolkenkratzer der Welt, der Burj Khalifa in Dubai, ragt 828 Meter in den Himmel.

Seit 20 Jahren übertrumpfen sich Weltstädte mit immer höheren Bauwerken – die Liste der über 300 Meter hohen Wolkenkratzer wird laufend länger. Besonders in Asien wachsen immer mehr Megatürme in die Höhe, wie unsere Grafik der Woche zeigt:

Wolkenkratzer
Quelle: Statista/Handelszeitung

Auch der Burj Khalifa wird nicht mehr lange das höchste Gebäude sein. Dieses Jahr soll in Dschidda in Saudi-Arabien der 1007 Meter hohe Jeddah Tower eröffnet werden.

Roche Wolkenkratzer

Visualisierung: So wird der neue Campus von Roche in Basel dereinst aussehen. Die beiden Hochhäuser werden zum Wahrzeichen der Stadt.

Quelle: Keystone
Anzeige

Die Schweiz wird bis in zwei Jahren ebenfalls einen neuen Megaturm erhalten – wobei diese Bezeichnung hierzulande etwas einfacher zu erreichen ist: Der Roche Bau 2 wird 205 Meter hoch. Vor fünf Jahren hat der Pharmakonzern bereits den Schwesterturm Roche Bau 1 eröffnet. Die beiden Türme – von den beiden Stararchitekten Herzog & de Meuron entworfen – sind Teil eines riesigen neuen Campus von Roche.

(mbü)

Ein neues Basel entsteht

Auf Ruinen von Hafenwirtschaft und Chemie will Basel wachsen. Investoren wie die Swiss Life pumpen Milliarden in das Projekt. Sie pokern hoch.

Lesen Sie hier mehr über ein anderes Grossvorhaben in der Stadt am Rheinknie.