Die Umsatzschwäche bei Meta hält an. Die Erlöse seien im dritten Quartal um vier Prozent auf 27,71 Milliarden Dollar gefallen, teilte die Facebook-Mutter am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit.

Damit übertraf das Unternehmen allerdings die Markterwartung von 27,38 Milliarden Dollar. Im Vorquartal hatte das Online-Netzwerk erstmals seit dem Börsengang einen Rückgang verzeichnet.

Beim Gewinn enttäuschte Meta dagegen. Er halbierte sich in etwa auf 4,4 Milliarden Dollar. Für das laufende vierte Quartal stellte die Firma von Mark Zuckerberg Erlöse von 30 bis 32,50 Milliarden Dollar und damit im Rahmen der Erwartungen in Aussicht.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Meta-Aktie fiel im nachbörslichen US-Geschäft um fast elf Prozent.

(reuters/ink)