Die Migros-Managerin Sarah Kreienbühl wechselt zum Logistikkonzern Kühne+Nagel. Dort wird sie am dem 1. April 2023 Personalchefin und folgt auf Lothar Harings, der im Juni 2023 in den Ruhestand geht.

Im Sinne einer vorausschauenden Nachfolgeregelung sei es gelungen, eine sehr qualifizierte Führungspersönlichkeit für die Nachfolge zu gewinnen, teilte Kühne+Nagel am Montagabend mit. Sie werde als Mitglied der Geschäftsleitung das weltweite Personalmanagement und zusätzlich die Nachhaltigkeit verantworten.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Mehr als nur Personalchefin bei Migros

Kreienbühl werde die Generaldirektion des Genossenschaftsbundes per Ende 2022 verlassen, teilte der Detailhandelsriese in einem eigenen Communiqué mit. «Ich danke ihr ausdrücklich und bedaure ihren Wechsel sehr», wird Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen in der Mitteilung zitiert. Ihre Nachfolge werde zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Als Leiterin des Migros-Departements HRM, Kommunikation und gesellschaftliches Engagement ist Kreienbühl nicht nur Personalchefin in einem Unternehmen mit mehr als 100'000 Mitarbeitenden. Sie gebietet unter anderem auch über das Migros-Kulturprozent, führt die Konzernkommunikation, lenkt den Migros-Verlag und ist für die Klubschulen zuständig.

Mehr zum Thema: