Der Krise in der Reisebranche fällt ein weiteres Unternehmen zum Opfer: Der Studenten- und Jugend-Reiseveranstalter STA Travel Holding AG geht Konkurs, wie das Branchenportal «About Travel» als erste meldete.

Das Unternehmen erwarte keine rasche Erholung des Reisegeschäfts – einschneidende Massnahmen hätten nicht gereicht, STA Travel in der Schweiz durch die Krise zu führen, teilte die Muttergesellschaft Diethelm Keller mit. 

Wegen der verunsicherten Konsumenten und neuen Restriktionen und Lockdown-Massnahmen erhole sich der Umsatz nicht wie erwartet.

STA Travel betreibt sieben Reisebüros in der Deutschschweiz und fünf in der Westschweiz. Ein externer Konkursverwalter wird nun die Leitung übernehmen und über das weitere Vorgehen entscheiden. Der Insolvenzantrag betrifft die STA Travel Holding AG in der Schweiz; das operative lokale Geschäft von STA Travel kann laut Diethelm Keller weltweit weiterlaufen.

Anzeige

Konkret ist die STA Travel Holding AG Schweiz Teil des europäischen Reiseanbieters STA Travel mit Sitz in London. Der Konzern gehört wiederum der Schweizer Diethelm Keller Holding, zu der auch das Reisebüro Globetrotter gehört. Globetrotter hatte Ende Juni bekannt gegeben, dass man vier von 22 Filialen schliessen wird.

(mbü — rap)