Vor zwei Jahren schloss Novartis seine Generikafabrik im US-Bundesstaat Colorado. Nun herrscht in den Hallen in Broomfield bald wieder Betrieb: Der weltweit grösste Hersteller von CBD-Cannabis-Produkten hat die Anlage gekauft. «Miles High Lab» zahlte dem Basler Pharmakonzern dafür knapp 19 Millionen Dollar, wie die Agentur Bloomberg weiss.

«Im dem Gebäude können wir Produkte von hoher Qualität herstellen, die den Ansprüchen von Walmart oder Coca-Cola genügen», sagte Mile-High-Lab-Finanzchef Jon Hilley zu Bloomberg.

Mile High Lab, ein Startup aus Colorado, stellt nach eigenen Angaben etwa ein Drittel alles weltweiten produzierten CBD-Wirkstoffs her. In dem rund 3700 Quadratmeter grossen Gebäude Nahe Denver will das Unternehmen nun Extrakte und Crèmes aus CBD herstellen.

Anzeige

CBD (Cannabidiol) wirkt im Gegensatz zum Drogenhanf nur entspannend und nicht berauschend. Es ist in den USA wie auch in der Schweiz legal erhältlich – und wird immer mehr konsumiert: Bis 2021 könnte in dem Geschäft mit CBD weltweit dreissig Milliarden Dollar umgesetzt werden, schätzen die Marktforscher von Brightfield.

(mbü)

Fünf erstaunliche Fakten zum Cannabusiness

  • Boom. Im ersten Halbjahr 2018 ist der einkommensstarke Cannabis-Markt Europa stärker gewachsen  als in allen fünf Jahren davor zusammen. Dennoch konsumieren in Afrika 2,5-mal mehr Menschen Cannabis als in Europa.
  • Ausgaben. Gemäss der Online-Informa­tionsplattform «Marijuana Business Daily» geben US-Amerikaner zwar weniger für Cannabis aus als für Bier und Zigaretten. Aber bereits mehr als für Kinokarten, Glaces und Tiefkühlpizzen.
  • Mehr als Ahorn. Kanada ist der grösste voll-legalisierte Cannabis-Markt der Welt. Kanadier zwischen 15 und 64 Jahren gaben im vergangenen Jahr 5,5 Milliarden US-Dollar für Cannabis aus – oder 1200 US-Dollar pro Kopf und Jahr.
  • Frauenflower. In Firmen auf der ganzen Welt, welche mit Cannabis geschäften, liegt der Frauenanteil an Firmenchefs deutlich über einem Drittel – im Vergleich zu allen anderen Branchen, wo der Anteil bei einem Fünftel liegt.
  • Steile Kurve. 2017 lag der weltweite Cannabis-Markt bei 7,7 Mil­liarden US-Dollar. Bis 2021 schätzen Marktforscher von Brightfield den Markt auf 30 Milliarden. Davon soll sich der medizinische CBD-Anteil auf 2 Mil­liarden verdoppeln.
Anzeige