Auf der Website findet der Event noch statt. Am 28. und 29. August 2013 sollten am zweiten «NZZ Capital Market Forum» so illustre Gäste wie 2012 auftreten, wie Swiss-Re-Präsident Walter Kielholz oder Nationalbank-Chef Thomas Jordan. Doch sie werden nicht kommen. Das Forum wie auch die «NZZ Equity Real Estate Days» fallen nächstes Jahr aus. «Beide Veranstaltungen pausieren 2013», bestätigt NZZ-Sprecherin Bettina Schibli. Man wolle die Veranstaltungen nachhaltig erfolgreich positionieren und 2014 wieder durchführen. Die NZZ streicht vier Stellen.

Es ist nicht die einzige Baustelle. Nach nur neun Monaten wird der Wirtschaftszusatzbund «Equity» – der weitgehend inseratefreie Teil liegt der «NZZ» wöchentlich bei – in den Wirtschaftsteil integriert. Das zeigen BILANZ-Recherchen. Gut möglich, dass der Unternehmens- und der Finanzteil aufgesplittet werden und in verschiedenen Ausgaben ins Blatt rücken. Verantwortlich für «Equity» sind Chefredaktor Markus Spillmann und Wirtschaftschef Peter Fischer. Intern heisst es, dass NZZ-CEO Albert Stäheli über ein Scheitern des Projekts nicht unglücklich wäre, um allfällige redaktionelle Sparübungen rechtfertigen zu können.