Der Autokonzern hat mit dem Online-Verkauf seiner Sportwagen begonnen. Der Vertriebschef Deutschland, Alexander Pollich, erwartet, dass im Jahr 2025 etwa zehn Prozent der Porsche-Fahrzeuge in Deutschland online gekauft werden.

Nach Deutschland soll das Angebot 2020 auf ganz Europa ausgeweitet werden. Auch in den USA ist der Online-Verkauf im Aufbau. China soll später folgen. Verkauft werden Neu- und Gebrauchtwagen, die bei den Händlern in Deutschland sofort verfügbar sind.

Wie Tesla und andere Hersteller

Porsche folgt mit seinem Schritt anderen Herstellern. Daimler hatte beispielsweise im Sommer angekündigt, seinen Vertrieb umkrempeln und bis 2025 jeden vierten Mercedes-Neuwagen online verkaufen zu wollen.

Der US-Autohersteller Tesla setzt schon seit langem auf den Direktverkauf seiner Fahrzeuge im Internet. Tesla-Chef Elon Musk hatte Anfang des Jahres Pläne aufgezeigt, wonach der Vertrieb sogar komplett auf Online-Verkäufe umgestellt werden soll.

(reuters/gku)