Die UBS erhält eine neue Finanzchefin: Sarah Youngwood folgt auf Kirt Gardner. Sie wird Anfang März zur UBS stossen und die Position als Finanzchefin im Mai übernehmen. Youngwood hat die französische und die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Gardner werde in der Übergangszeit von zwei Monaten Youngwood in der Einarbeitung unterstützen, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Sie wird auch Mitglied des Executive Board. Die neue CFO ist seit 2016 für JP Morgan Chase's Consumer & Community Banking line als Finanzchefin verantwortlich, seit 2020 auch für die Technologietochter der US-Bank.

Auch interessant

Im Beirat der Wall Street Women's Alliance

Innerhalb von JP Morgan ist Youngwood Mitglied des Global Philanthropy Governance Committee, des Diversity Council, des Women On The Move Steering Committee und des Data Governance Executive Committee, heisst es auf der Webseite der US-Grossbank.

Ausserdem sitzt sie im Beirat der Wall Street Women's Alliance, die sich für die Schaffung einer Kultur einsetzt, die es Frauen ermöglicht, in der Finanzbranche in Führungspositionen aufzusteigen.

«Dank ihres starken Leistungsausweises, ihres umfassenden Finanzwissens und ihrer Erfahrung in verschiedenen Bankbereichen ist Sarah bestens gerüstet, um den Bereich Finance in die Zukunft zu führen», sagte UBS-Konzernchef Ralph Hamers

Hamers dankt Gardner für die letzten neun Jahre

Gardner kam 2013 zur UBS und wurde 2016 Finanzchef und Mitglied der Konzernleitung. Hamers dankt Gardner für seine «Führungsqualitäten, sein Engagement und seine wichtigen Beiträge für die UBS» in den vergangenen neun Jahren.

Die UBS hat jüngst auch die Nachfolge an der Spitze des Verwaltungsrats geregelt. Bei der Generalversammlung im April soll der Ire Colm Kelleher, ein ehemaliger Spitzenmanager der US-Investmentbank Morgan Stanley, zum Nachfolger des langjährigen Präsidenten Axel Weber gewählt werden.