1. Home
  2. SBB: Schnelleres Internet in S-Bahnen

Empfang
SBB: Schnelleres Internet in S-Bahnen

SBB: Schnelleres Internet in Regionalzügen.Keystone

Die SBB rüstet nach: Funklöcher und langsame Internetverbindungen sollen in vielen Regionalzügen bald der Vergangenheit angehören. 1700 weitere Wagen werden mit Signalverstärkern ausgestattet.

Veröffentlicht am 19.08.2016

Die SBB verbessert in den Regionalzügen den Handy-Empfang und das Surfen im Internet. In Zusammenarbeit mit Mobilfunkanbietern werden derzeit die Züge der Zürcher S-Bahn mit Signalverstärkern ausgerüstet. In den nächsten Jahren wird der Empfang in allen Regionalzügen verbessert.

Diese Woche hätten SBB und die Mobilfunkanbieter damit begonnen, die ersten Wagen der Zürcher S-Bahn mit 4G/3G-Signalverstärkern auszurüsten, heisst es in einer Mitteilung der SBB vom Freitag. Bis 2022 werde der Empfang in sämtlichen 1700 Regionalverkehrs-Wagen, die noch nicht mit Signalverstärkern ausgerüstet sind, verbessert.

Neue Signalverstärker

Neue Züge wie der Regio-Dosto, die auf dem Zürcher S-Bahn-Netz, aber auch in andern Teilen der Schweiz verkehren, verfügen bereits bei er Ablieferung über Signalverstärker. Ebenfalls Signalverstärker erhalten sollen die Züge des Typs DTZ, HVZ-D und Domino.

Auf den Einbau verzichtet wird dagegen bei den Flirt-Fahrzeugen, die beispielsweise in Basel, in der Zentralschweiz, im Tessin und in der Romandie verkehren. Mit den heutigen Signalverstärkern könnten in diesen Zügen keine merkliche Verbesserung für die Passagiere erreicht werden, hält die SBB fest. Um den Empfang auch in diesen Zügen zu verbessern, würden derzeit technische Alternativen geprüft.

28'500 Steckdosen und gratis Wlan

Auf den Fernverkehrszügen sind Signalverstärker bereits seit Ende 2014 eingebaut. Zudem wurden in den letzten Jahren insgesamt 28'500 Steckdosen für das Aufladen von Laptops, Mobiltelefonen und Tablets in Zügen angebracht und rund 80 der meistfrequentierten Bahnhöfe mit kostenlosem Internet ausgerüstet.

(sda/cfr/ama)

Anzeige