Gleich vier neue Verwaltungsräte stellen sich an der Generalversammlung der ABB vom 21. April zur Wahl:  Frederico Fleury Curado , CEO des brasilianischen Flugzeugherstellers Embraer, Robyn Denholm, Finanzchefin des kalifornischen Routerherstellers Juniper Networks, David Meline,  CFO des Biotech-Riesen Amgen, und Satish  Pai, COO des indischen Konglomerats Aditya Birla. Noch nicht unter den Kandidaten ist ein Vertreter  von Cevian, die 5,2 Prozent an ABB hält.

Die Beteiligungsgesellschaft wird vorerst nicht im Verwaltungsrat von ABB Einsitz nehmen. «Cevian wird vorerst keinen VR-Sitz verlangen, weil es momentan dafür keinen Anlass gibt», sagt ein Cevian-Sprecher: «Das kann sich in Zukunft aber ändern.» 

Mächtigen Verbündeten

Normalerweise versucht der grösste aktivistische Investor Europas, bei seinen Beteiligungen seine Vorstellungen direkt über das oberste Leitungsgremium durchzudrücken. Doch bei ABB hat Cevian einen mächtigen Verbündeten: Verwaltungsrat und Grossaktionärsvertreter Jacob Wallenberg (10 Prozent der ABB-Aktien)  teilt die Vorstellungen Cevians. Zudem haben die Cevian-Partner Lars Förberg und Ilias Läber direkten Zugang zu ABB-Präsident Peter Voser. Der Verwaltungsrat von ABB wird am 21. April neu bestellt.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Bilanz», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.