Die amerikanische Internetfirma Uber hat bei Investoren frisches Kapital in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar eingesammelt. Der Hersteller einer Taxi-App wird nun laut «Wall Street Journal» mit 18,2 Milliarden Dollar bewertet. Ubers neue Bewertung ist ein Rekord für ein Technologie-Startup in einer Runde direkter Investments, zitiert die «Welt» Anand Sanwal, Geschäftsleiter des Marktforschers CB Insights.

Zum Vergleich: Laut Bericht erreichten Airbnb, ein Vermittler von Privatzimmern im Internet, und der Online-Speicherdienst Dropbox  zuletzt Bewertungen von rund zehn Milliarden Dollar. Laut «Wall Street Journal» ist Uber damit mehr Wert als die etablierten Autoverleiher Hertz und Avis zusammen.

Grösster Geldgeber von Uber ist aktuell demnach die Fonds-Gesellschaft Fidelity Investments. Auch die Investoren Wellington und Blackrock beteiligten sich laut Bericht im grossen Stil.

Wert von Uber binnen Jahresfrist verfünffacht

Bei einer weiteren Finanzierungsrunde wurde der Wert des Start-ups aus San Francisco im vergangenen Jahr offenbar noch mit 3,5 Milliarden Dollar taxiert. Damit hat sich die Bewertung seitdem etwa verfünffacht.

Uber wurde von Travis Kalanick und Garrett Camp im Jahr 2009. Damals konnten sie während einer Reise in Paris kein Taxi erwischen. Das Unternehmen ist bislang weltweit in rund 36 Ländern aktiv und expandiert. In der Schweiz gibt es Uber bislang in Zürich, in Deutschland können Kunden in Berlin den Service nutzen.

(moh)

 

Anzeige

Die 100 wichtigsten Apps für Businessleute

1|20

Apps gibt es Millionen. Auch bei den Mini-Programmen fürs Büro ist die Auswahl riesig. Die «Handelszeitung» wählte die 100 wichtigsten für Businessleute aus.