Die Heimat von Mickey Maus zieht den beliebten Disney-Dollar aus dem Verkehr. Die vor knapp 20 Jahren eingeführten Geldscheine, die in den Disney-Themenparks anerkanntes Zahlmittel sind, würden nicht mehr gedruckt, sagte eine Sprecherin am Mittwoch.

Zur Begründung sagte sie, die Gäste würden immer häufiger per Karte zahlen. Bestehende Disney-Banknoten sollten aber unbegrenzt ihre Gültigkeit behalten.

Rekordpreise auf Ebay

Seit 1987 hatten die Park-Besucher in den USA die Möglichkeit, ihre US-Dollar im Kurs von eins zu eins gegen Disney-Dollars umzutauschen. Das Konterfei von Mickey Maus zierte die Ein-Dollar-Note, Goofy war auf dem Fünfer und Minnie Maus auf dem Zehner. Das Comic-Geld hat wie die echten Dollars fortlaufende Seriennummern und fälschungssichere Elemente.

Die Disney-Dollars sind bereits jetzt beliebte Sammlerstücke. Nach der Ankündigung von Disney dürfte ihr Wert noch steigen. Beim Internet-Auktionator Ebay waren hunderte Ein-Dollar-Noten im Angebot – mit Preisen von zum Teil mehr als 50 Dollar.

(sda/mbü)