Die Tochter des berühmten französischen Fotografen Henri Cartier-Bresson, Mélanie Umari, ist im Visier der französischen Steuerbehörden. Diese haben die Schweiz nun um Amtshilfe ersucht. Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) veröffentlichte am Dienstag im Bundesblatt eine entsprechende Mitteilung.

Mélanie Umari, geborene Cartier-Bresson, hat ab Publikationsdatum zehn Tage Zeit, der ESTV eine aktuelle Adresse in der Schweiz anzugeben sowie eine bevollmächtigte Person, die befugt ist, Zustellungen zu empfangen.

Weltberühmter Fotojournalist

Die Französin führt die Stiftung, welche die Foto-Archive ihres Vaters verwaltet. Henri Cartier-Bresson zählte zu den grossen Fotojournalisten des 20. Jahrhunderts und war einer der Mitbegründer der renommierten Fotoagentur Magnum.

(sda/mbü/hon)