Im Kanton Schwyz sind höhere Steuern kein Tabu mehr. «Nach Jahren mit einer attraktiven Steuerbelastung schliesse ich eine Feinkorrektur nicht aus», sagt der Schwyzer Finanzdirektor Kaspar Michel.

«Ich kann mir vorstellen, dass das gesamte Steuerumfeld angepasst wird. Passiert das, können wir mit gutem Gewissen mitziehen.»

Der Kanton Schwyz budgetiert für 2013 ein Defizit von 100 Millionen Franken. Den Hauptgrund für die roten Zahlen sieht Michel in den steigenden Kosten für den Finanzausgleich: «Der Kanton Schwyz haftet dafür, dass in der derzeit wirtschaftlich schwierigen Zeit die grossen, ertragsstarken Kantone wie Zürich einbrechen.»

Lesen Sie das ganze Interview in der neuen Ausgabe der «BILANZ», ab Freitag am Kiosk.