Laurent Schlaefli, Geschäftsführer von Profond, wurde an der letzten Generalversammlung von 10. Juni 2022 zum neuen Präsidenten von Inter-Pension gewählt. Er übernimmt das Präsidium von Sergio Bortolin. 

Inter-Pension ist die Interessengemeinschaft und das Sprachrohr autonomer Sammel- und Gemeinschaftseinrichtungen. Sie nimmt als Schrittmacherin an der politischen Diskussion rund um die berufliche Vorsorge teil und pflegt den Austausch mit den Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Berufliche Vorsorge vor Herausforderungen

Die Anforderungen an die Vorsorgeeinrichtungen steigen laufend: Der Rendite- und Regulierungsdruck sowie die steigende Lebenserwartung sind die hauptsächlichen Herausforderungen der beruflichen Vorsorge. In diesem Zusammenhang gewinnen die unabhängigen Sammel- und Gemeinschaftseinrichtungen wie Profond immer mehr an Bedeutung. Inter-Pension als deren Interessenvertretung ist die kompetente Ansprechpartnerin rund um die zweite Säule. Sie setzt sich für eine unabhängige berufliche Vorsorge ein und befürwortet die Solidargemeinschaft zwischen Arbeitnehmenden und Arbeitgebern.

Vebandspotenzial besser nutzen

Als neuer Präsident wird sich Laurent Schlaefli dafür einsetzen, einerseits den Einfluss von Inter-Pension bei den Stakeholdern der beruflichen Vorsorge zu erhöhen, damit die gemeinsamen Interessen besser vertreten werden können. Andererseits soll «die Zusammenarbeit zwischen dem Verein und den Mitgliedern weiterentwickelt und verstärkt werden, um Effizienz und Synergien bei gemeinsamen Themen zu schaffen und so das grosse Potenzial von Inter-Pension freizusetzen», so Laurent Schlaefli. (pm/hzi/sec)