US-Präsident Trump hat Europa vorerst mit Autozöllen verschont. Diese hätten auch Folgen für die Schweizer Wirtschaft – insbesondere die hiesigen Zulieferer der deutschen Autoindustrie. Die Unsicherheit bleibt jedoch bestehen, denn die Entscheidung ist nur verschoben.

Was hat es zu bedeuten, dass die USA abermals kurz vor einer Einigung mit China einen Schritt zurück machen? Und welche Auswirkungen hat dies auf die Weltwirtschaft? 

Nun kann sich der US-Präsident wieder voll und ganz auf den Handelsstreit mit China fokussieren. Donald Trump versuche die Entscheidungen in Handelsfragen möglichst nah in Richtung US-Wahljahr 2020 zu verschieben.

Niedrige Zinsen

So erklärt der amerikanische Investor Ken Fisher Trumps Strategie. Doch wenn der Handelsstreit andauert, könnten Zölle die Weltwirtschaft belasten. Gerade die Zentralbanken müssen dieses Risiko im Auge behalten und werden die Zinsen weiterhin tief halten. 

Ken Fisher hält wenig von der Politik der negativen Zinsen. Doch eine Normalisierung der Geldpolitik sei noch in weiter Ferne. Wie sollten sich Anleger angesichts niedriger Zinsen verhalten? Der Investment-Profi hat einige Tipps.