Der chinesische Batteriehersteller Guoxuan bestätigt Gespräche über eine strategische Zusammenarbeit mit Volkswagen. Die Kooperation soll Technologie, Produkte und Kapital umfassen, erklärte der chinesische Zulieferer am Montag. Bisher sei allerdings keine rechtsverbindliche Vereinbarung mit dem deutschen Automobilhersteller über die Zusammenarbeit erreicht worden.

Am Freitag berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Insider, dass Volkswagen mit einer Beteiligung in Höhe von 20 Prozent bei dem chinesischen Akku-Hersteller zur Batterieversorgung seiner Elektroautos einsteigen will.

E-Auto-Modelle in Europa werden sich bis 2021 verdreifachen

Die Zahl der angebotenen E-Autos steigt in den nächsten drei Jahren von 60 auf 214. Vorne liegt nicht Tesla, sondern die Volkswagen-Gruppe. Mehr hier.

(reuters/gku)