Die Designerin Donatella Versace denkt nach eigenen Worten immer noch jeden Tag an ihren vor 25 Jahren ermordeten älteren Bruder Gianni. «Der Tod meines Bruders ist die schlimmste Erfahrung, die ich je gemacht habe. Es ist unmöglich, zu beschreiben, was ich damals gefühlt und durchgemacht habe. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an ihn denke», sagte die Italienerin in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview der spanischen Zeitung «El Mundo».

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Am Freitag jährt sich der Todestag ihres Bruders zum 25. Mal. Gianni Versace wurde am 15. Juli 1997 nach einem Morgenspaziergang vor seiner Villa am Ocean Drive in Miami Beach im US-Staat Florida vom damals 27-jährigen Serienmörder Andrew Cunanan erschossen. Der Stardesigner, der aus dem Nichts innerhalb von zwei Jahrzehnten ein Modeimperium erschaffen hatte, wurde nur 50 Jahre alt.

Besonders schlimm seien die Erinnerungen jeweils am Todestag, sagte Donatella. «Der 15. Juli rückt nun wieder näher und obwohl ich wie jedes Jahr mein Bestes tue, um mich abzulenken, spüre ich jedes Mal dasselbe wie am 15. Juli 1997: einen unglaublichen Schock, einen unvorstellbaren Schmerz.»

Gianni Versace: «Ein Ideen-Vulkan»

Sie erinnere sich, «als wäre es gestern passiert». Sie und Gianni hätten «eine sehr enge Beziehung» gehabt. «Von ihm habe ich gelernt, niemals aufzugeben, denn seine Leidenschaft für seine Arbeit, seine Lebensfreude und seine Art waren ansteckend. Er war ein Ideen-Vulkan.»

This image released by FX shows Edgar Ramirez as Gianni Versace, left, and Penelope Cruz as Donatella Versace in a scene from "The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story." On Thursday, Dec. 6, 2018, the program was nominated for a Golden Globe award for best limited series or TV movie. The 76th Golden Globe Awards will be held on Sunday, Jan. 6. (Ray Mickshaw/FX via AP)

Édgar Ramírez und Penélope Cruz als Gianni und Donatella Versace: Ausschnitt aus der TV-Serie «The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story».

Quelle: Keystone

Der Mord am Modeschöpfer wurde 2018 in einer neun Folgen umfassenden Serie verfilmt. Die Produktion hat drei Emmys gewonnen. Ursprünglich sollte die Sängerin Lady Gaga als Donatella Versace vor die Kamera. Letztlich übernahm der Hollywood-Superstar Penélope Cruz die Rolle. 

Donatella Versace war zum Zeitpunkt der Ermordung 42 Jahre alt. Sie übernahm das Modeimperium und avancierte zu einer der einflussreichsten Frauen im Mode-Business. Donatella sorgte dafür, dass die Marke vom Laufsteg in die Mainstream-Mode fand. Sie entwarf Werbekampagnen mit Stars wie Nicki Minaj, Beyoncé, Jennifer Lopez und Demi Moore. Auf Instagram folgen ihr fast 9 Millionen Menschen. 

Versace im Kleid von Michael Kors

Die 67-Jährige ist auch eine Ikone der LGBT-Bewegung. Cher zählt zum engeren Freundeskreis. Ein Foto mit Cher und der Regenbogenflagge auf Donatellas Instagram-Kanal erzielte mehr Likes und Interaktionen als ihre Glückwünsche zum 70-Jahr-Jubiläum der britischen Queen. 

Donatella Versace ist die Schirmherrin der Elton John Aids Foundation. Sie kokettiert mit ihrer Liebe zu hochhackigen Schuhen. Der Chefredakteurin der italienischen «Vogue», Franca Sozzani, verriet sie, dass sie alles aufgeben könne, auch ihre Drogensucht, die sie vor mehr als 15 Jahren bekämpft und überwunden hat, aber nicht ihre Absätze.

Die Marke Versace erzielt mittlerweile einen Umsatz von ungerechnet mehr als 1 Milliarde Franken im Jahr. Sie gehört seit 2018 ins Universum von Capri Holdings, zusammen mit Jimmy Choo und Michael Kors. In der Tessiner Gemeinde Manno unterhält die Holding, analog zu zahlreichen anderen Fashion-Brands, einen 1700 Quadratmeter umfassenden Ableger.